Deshalb ist unsere Arbeit wichtig...

 

Von Anbeginn waren Menschen erfinderisch, wenn es darum ging, sich rascher und weiter zu bewegen, als ihre Natur es ihnen erlaubte. Und dieser Drang hat unseren "Fortschritt" bis heute angespornt.

Doch jetzt wendet er sich gegen uns selbst. Der Traum Mobilität gerät zum Alptraum.

 

Zur besseren Vorstellung:

  • Alle 12 Sekunden  ereignet sich in Deutschland ein Verkehrsunfall
  • alle 1,5 Minuten  wird ein Mensch verletzt
  • alle 2,5 Stunden  verliert ein Mensch sein Leben

 

 

Diese Entwicklung betrifft alle Verkehrsteilnehmer. Kinder, junge Fahrer, Erwachsene und ältere Menschen müssen mit den steigenden Anforderungen des Verkehrs fertig werden.

Verkehr ist kein abstraktes Rechtssystem, sondern ein System, das auf den individuellen Verhalten von Menschen basiert.

Die darauf ausgerichtete Aufklärung, Information und Schulung seiner Teilnehmer ist das Leitmotiv unserer Institution. Wir wollen durch unsere Arbeit die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer im Landkreis Esslingen verbessern, haben unsere Hauptaufgabe jedoch dem Schutz von Kindern gewidmet.

Hierbei arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit dem Bereich Verkehrsprävention der Esslinger Polizei zusammen, weshalb Sie auf unseren Seiten auch die notwendigen Kontaktadressen der Polizei finden.

Die Radfahrausbildung ...

... stellt den wichtigsten Lernabschnitt für alle Schüler der 4. Grundschulklasse dar.

 

Im Landkreis Esslingen werden deshalb -nahezu ganzjährig- in 5 stationären Jugendverkehrsschulen Grundschüler praktisch ausgebildet. Zwei dieser Ausbildungszentren für junge Radler, die Jugendverkehrsschulen Esslingen und Altbach wurden von uns erbaut. Sie stehen den Beamt(en)innen der Esslinger Verkehrsprävention für ihre überaus wichtige Schulungsarbeit zur Verfügung.

Suchen Sie Wissenswertes oder Lehrmaterial (z.B. für Lehrer) zu dieser Verkehrspräventionsarbeit?

Besuchen Sie unseren Bereich "Radfahrausbildung".


Bei weiteren Fragen setzen Sie sich mit den Beamt(en)innen des Polizeipräsidiums Reutlingen / Außenstelle Verkehrsprävention Esslingen in Verbindung , da ausschließlich diese, für die praktische Ausbildung in den Jugendverkehrsschulen zuständig sind.

  • Tel.: (0711) 3990-124   (nicht ständig besetzt / Anrufbeantwworter)
  • Email: reutlingen.pp.praevention.vpraev.es@polizei.bwl.de
    oder
  • Direktwahl Jugendverkehrsschule Esslingen: (0711) 31 37 66
    (beste Zeit = 12.15 - 13.15 Uhr)
  • Direktwahl Jugendverkehrsschule Altbach:  (07153) 30 79 19
    (beste Zeit = 12.15 - 13.15 Uhr).

Ihr Kind ...

... ist im Vorschulalter oder beginnenden Grundschulalter und Sie wollen dass es immer wieder gesund nach Hause kommt.

Leider ist das keine Selbstverständlichkeit mehr. Auch in ländlichen Gegenden steigt das Verkehrsaufkommen kontinuierlich an, was jährlich zu ca. 30.000 verletzten Kindern im Straßenverkehr führt. Durch Training allein, lässt sich diese Konfliktsituation nicht bewältigen.

Suchen Sie genaueres Hintergrundwissen und Tipps?

Diese finden Sie bei unseren Informationen im Bereich "Kinder im Verkehr".

Bei weiteren Fragen und falls Sie eine Eltern- oder Kinderveranstaltung planen, setzen Sie sich mit den Beamt(en)innen des Polizeipräsidiums Reutlingen / Außenstelle Verkehrsprävention Esslingen in Verbindung, da von diesen regelmäßig derartige Veranstaltungen und Unterrichte durchgeführt werden.

  • Tel.: (0711) 3990-124   (nicht ständig besetzt / Anrufbeantwworter)
  • Email: reutlingen.pp.praevention.vpraev.es@polizei.bwl.de

5000 neue Schulungshefte übergeben

Kreisverkehrswacht Esslingen e.V.

Boßlerstr. 23

73734 Esslingen am Neckar

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 0711 387866+49 0711 387866

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisverkehrswacht Esslingen e.V. / Page by E. Wagner